Street Photography

In diesem Workshop zeigt Ihnen der Profifotograf Jens Krauer, wie Sie eindrückliche Momente auf der Strasse selbst entdecken können und worauf es beim Fotografieren auf der Strasse ankommt. Lernen Sie von einem erfahrenen Streetfotografen wie Die das alltägliche Leben um sich herum fotografisch lesen, interpretieren und festhalten können.

Neben der Theorie und den Techniken wird im Kurs Wert auf Praxis und Bildbesprechung gelegt, damit jede/r Teilnehmer/in für sich selber das Maximum an Input für die persönliche Fotografie mitnehmen kann. Die Nähe der Streetfotografie zu People und Reportagefotografie bietet auch erfahrenen Fotografen und Fotografien neue Blickwinkel auf die Fotografie von Menschen. Das Wesen der Streetfotografie ist es, sich auf das Ungeahnte einzulassen, sich dem Ungewissen hinzugeben und dabei überraschende Ergebnisse zu erzielen. So entstehen faszinierende Fotos von Momenten, von denen Sie bis eben noch nichts wussten.

Jens Krauer steht Ihnen mit Tipps und Tricks zur Seite, zeigt Ihnen, wie Sie Ihren ganz eigenen Stil entwickeln und gibt Ihnen die Impulse, die Sie brauchen, um einzigartige Motive mit nach Hause zu nehmen

Inhalt

●Was ist Streetfotografie
●Die Unsicherheit überwinden
●Die Kamera & Einstellungen
●Bildgestaltung
●Sich annähern
●Inhalt und Geschichte
●Work the Scene
●Kreativität auf der Strasse
●Eigene Projekte
●Eigener Stil

Zielgruppe

Streetfotografie-Anfänger und Fortgeschrittene. Fotografen aller Art, die Ihre Fähigkeiten ungestellt Menschen zu fotografieren verbessern wollen um dadurch persönlichere Portraits einzufangen also auch People-, Reise-, Hochzeits-, und Reportagefotografen.

Voraussetzungen

Grundsätzliche Kentnisse von Blende, Zeit, Iso, Beherrschen der eigenen Kamera, Interesse an People-und/oder Streetfotografie.

Kursleiter

Jens Krauer | www.jenskrauer.com

Jens Krauer ist Street- und Dokumentarfotograf aus Zürich und offizieller Fujifilm X-Photographer. Auf den Strassen der Welt von New York über Instanbul, Paris und Kiev bis nach Honkong ist er stets auf der Suche nach dem «decisive Moment» im alltäglichen Leben verschiedener Menschen und Kulturen.
​​​​