Buying Guide | Manfrotto Videostative

25.02.2019 12:50

Buying Guide | Manfrotto Videostative

 

Manfrotto Stative

Um die Anforderungen eines jeden Videofilmers erfüllen zu können, wurden Manfrotto Video-Stative äusserst sorgfältig konzipiert. Sie zeichnen sich durch hochwertige Materialien, technische Kompetenz, Innovation und elegantes, italienisches Design aus. In diesem Buying Guide zeigen wir auf, welches Stativ für dich und dein Projekt passt.

 


Stativbeine

Bei den Stativbeinen gibt es verschiedenste Ansätze. Am besten machst du dir Gedanken darüber, welches Kamerasetup du am meisten auf dein Stativ hievst. Wichtig ist vor allem das Gewicht, denn ein sicherer Stand in jedem Terrain ist unerlässlich. Carbonstative sind teurer haben aber einen grossen Vorteil, wenn es um Mobilität geht. Sie haben ein geringeres Eigengewicht als klassische Aluminiumstative. Wenn du ein Stativ für den Studiobereich suchst sind Bodenspinnen sehr empfehlenswert. Sie geben zusätzliche Stabilität sind aber für unterwegs ungeeignet.

 

 



 

Stativköpfe

Stativköpfe sind das Herzstück des Stativs. Wie bei den Stativbeinen ist das Stativkopf-Gewicht ein wichtiger Aspekt. Für viel bewegte Shots ist ein Pro Fluid-Video-Neiger sehr empfehlenswert. Das Fluidhead System unterstützt dich bei Schwenks und sorgt dafür das diese so flüssig wie möglich von der Hand gehen. Wer noch einen Schritt weiter gehen will ist mit dem Nitrotech Videokopf noch besser bedient. Sein verbessertes Counterbalance System erlaubt es das Setup ohne anziehen loszulassen. Dabei bleibt der Videokopf in jeder Position stehen. 

 






Einbeinstativ

Es gibt Situationen in der es einfach schnell gehen muss. Unter solchen Umständen glänzen Einbeinstative. Sie können schnell und mühelos eingefahren und am neuen Standort wieder ausgefahren werden. Die Basis hat ausklappbare Füsse, welche nicht viel Platz beanspruchen und auch in engen Räumen Platz finden. Zudem sind diese Stative sehr agil zusammen mit leichteren Setups.

​​​​