Hasselblad | This is H6D

Hasselblad feiert seinen 75sten Geburtstag mit zwei neuen Kameras

Die Hasselblad-Ära nahm ihren Anfang, als der Unternehmensgründer Victor Hasselblad von der schwedischen Regierung gefragt wurde, ob er die Fähigkeit besitze, eine erbeutete Kamera identisch nachzubauen. Victor Hasselblad weigerte sich, und seine Aussage erlangte Berühmtheit: „Nein, aber ich kann eine bessere Kamera bauen.“ Der Kamerahersteller ist wieder der Philosophie seines Gründers gefolgt und bestätigt seine preisgekrönte H-Mittelformatkamera mit dem Launch der komplett neuen H6D.

Bei der H6D handelt es sich weniger um eine Evolution als vielmehr um eine Revolution. Die Kamera stellt eine komplette Neuentwicklung dar, die nicht nur neue technische Komponenten enthält, sondern auch mit einer völlig neuartigen elektronischen Plattform aufwartet. Die innovativen neuen Modelle bewahren das modulare Konzept, das von Mittelformat-Enthusiasten geschätzt wird, und vereinen dieses mit klassischen Designelementen und schwedischer Handwerksqualität, für die Hasselblad bekannt ist.

Zur H6D-Reihe zählen die H6D-100c mit einem 100MP CMOS-Sensor, eine Ausführung mit 100 Megapixeln, und die H6D- 50c, in die ein CMOS-Sensor mit 50 Megapixeln verbaut ist.  Zu den Highlights zählen ein grösserer Bereich der Verschlusszeiten von 60 min bis zu 1/2000 s, eine erweiterte ISO-Einstellmöglichkeit und eine schnellere Serienbildgeschwindigkeit sowie ein USB 3.0-Anschluss (Typ C) für eine extreme schnelle Datenübertragung. Das H-Objektivprogramm ist uneingeschränkt kompatibel. Dank der kürzeren Verschlusszeiten können die Optiken nun noch besser genutzt werden.

Mit der H6D-100c hält das 4K-Videoformat Einzug in den Mittelformatbereich. Das hochauflösende rückseitige LCD-Touchdisplay ermöglicht eine gestochen scharfe Live View-Ansicht. WLAN ist standardmässig enthalten. Eine HDMI-Schnittstelle für den Anschluss externer Monitore bzw. Bildschirme rundet die Ausstattung ab.

Ein doppelter Kartensteckplatz sorgt für eine optimale Medienunterstützung: ein CFast-Steckplatz kann Aufnahmen mit hohen Datenübertragungsraten speichern, ein SD-Steckplatz gewährleistet eine maximale Kompatibilität. Die brandneue Plattform kann problemlos extrem hohe Datendurchsätze mit enormer Geschwindigkeit verarbeiten. Dazu werden optimierte Algorithmen für Bilddateien mit einzigartiger Qualität genutzt.

Phocus, Hasselblads Bildbearbeitungssoftware, liegt jetzt in der neuen und verbesserten Version 3.0 vor. Sie wurde um zusätzliche Funktionen für lokale Anpassungen im Bild erweitert und besitzt eine neue grafische Benutzeroberfläche, die den Workflow optimiert und den Bedienkomfort steigert.
Der bekannte englische Fotograf Karl Taylor hat für Hasselblad ein einstündiges Tutorial über die neue Phocus 3.0 Sofware erstellt. Dieses Tutorial lässt sich hier anschauen... 

Technische Daten: 
Hasselblad H6D-50c:  Technische Daten...
Hasselblad H6D-100c: Technische Daten...

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Hasselblad-Spezialisten...

 

 

Hasselblad Objektive

​​​​